Geschichte

Round Table wurde von Louis Marchesi (1898-1968) in England gegründet. Er ließ sich dabei von der Idee leiten, diesen Club in einem entscheidenden Detail von ähnlichen Organisationen abzugrenzen. Denn während die auf das ganze Leben angelegte Mitgliedschaft bei vielen Clubs zu Aufnahmebeschränkungen und hohem Altersdurchschnitt geführt hatte, erlischt die Mitgliedschaft bei Round Table automatisch mit dem 40. Lebensjahr.

Seit dieser Grundsatzentscheidung von Louis Marchesi werden auf diese Weise regelmäßig wieder Plätze für neue Tischmitglieder mit neuen, frischen Ideen frei. Diese Regelung führte bei Round Table zu einem Altersdurchschnitt von Mitte 30. Auch befinden sich die Tischmitglieder in beruflich und familiär ähnlichen Situationen.

Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges entstanden in den meisten Ländern Europas, in Afrika und Asien sowie Nordamerika Round Table Organisationen. Heute gibt es nationale Round Table in über 50 Ländern sowie die Dachorganisation “Round Table International”. Der erste deutsche Club – unser RT 1 Hamburg – wurde 1952 mit der Hilfe unserer dänischen Freunde von RT 3 Esbjerg gegründet. Heute gibt es über 200 Tische in Deutschland.